CHANEL NEWS

culture-chanel--br---at-guangzhou-opera-house

CULTURE CHANEL
IM GUANGZHOU OPERA HOUSE

Jean-Louis Froment, der bereits die beiden vorherigen Kulturprojekte von CHANEL kuratierte, wurde auch diese neue Ausstellung, die in Kooperation mit dem Guangdong Museum of Art organisiert wird, übertragen. Vom 16. Januar bis zum 3. März 2013 findet der Event in der Oper von Kanton statt. Bei diesem Gebäude handelt es sich um ein Werk der Architektin Zaha Hadid.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die anhaltenden Verbindungen zwischen Chanel und der Kunst, insbesondere der 1924 von Pablo Picasso entworfene Bühnenvorhang für das Ballett Le Train Bleu. Dieses bedeutende Kunstwerk, das im Besitz des Victoria & Albert Museum in London ist, wird ausnahmsweise für diesen Anlass ausgeliehen. Das Ballett Le Train Bleu, das seinen Namen dem Zug verdankt, der Paris mit der Côte d’Azur verbindet, ist ein Ballett von Serge Diaghilev. Mit der Komposition der Musik beauftragt er Darius Milhaud, die Texte sind von Jean Cocteau geschrieben, die Dekoration von Henri Laurens und das Programm sowie der Bühnenvorhang von Pablo Picasso gestaltet. Mademoiselle Chanel entwirft die Kostüme.

Durch die unterschiedlichen Künstler, die zur Entstehung von Le Train Bleu beitragen, zeichnet sich das kreative und intime Universum Gabrielle Chanels bereits ab. Die Freundschaft, die Gabrielle Chanel mit all diesen Künstlern verbindet, und mit denen sie ihr ganzes Leben lang in Kontakt bleibt, beflügelt ihre Kreativität und inspiriert sie immer wieder aufs Neue. Diese Freiheit der Gedanken, verbunden mit der Befreiung des Körpers durch die Bewegung, die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelt (ganz gleich, ob Sport oder Tanz), bildet das Fundament des Stils von Chanel.

Die Ausstellung baut auf der sensiblen Analyse und Demontage verschiedener Vorhangelemente auf und fokussiert schließlich fünf verschiedene Ausdrucksformen: Atmen, Bewegen, Lieben, Träumen, Erfinden.

Diese Themen, die das kreative Universum und die Werte von Chanel bilden, spiegeln sich in 400 Ausstellungsstücken wider: Fotografien, Zeichnungen, Gemälden, Handschriften, Büchern, Filmen, Modekreationen (von Mademoiselle Chanel bis Karl Lagerfeld) sowie Uhren, Schmuck und Parfums.

Unter den ausgestellten Stücken werden die Besucher etwa 30 unveröffentlichte Zeichnungen von Pablo Picasso entdecken können, die aus einer Privatsammlung stammen. Außerdem Zeichnungen von Amadeo Modigliani, Portraits von den verschiedenen Protagonisten des Train Bleu.
Wie „eine Ausstellung in 5 Akten und einem Gemälde“ konzipiert, führen diese 5 Themen den Besucher an den Bühnenvorhang von Picasso heran, das Meisterstück dieser Ausstellung.

www.culture-chanel.com

Photo Jean Moral © Brigitte Moral



HINTER DEN KULISSEN

Die Herstellung der Frühjahr-Sommer Haute Couture Kollektion

Soundtrack:
Charles Münch, Orchestre de Paris "Daphnis & Chloe Suite No. 2: I. Lever du jour" (Maurice Ravel)

Teilen

Der Link wurde kopiert