CHANEL NEWS

credits
credits

© Olivier Saillant

chanel-takes-up-residence-in-le-marais

© Olivier Saillant

DAS MARAIS BEGRÜSST CHANEL

Die Mode von Chanel hat eine neue Anschrift: 47, rue Vieille du Temple. Hinter dieser Adresse verbirgt sich ein ungewöhnlicher Ort, und zwar das Hôtel Amelot de Bisseuil.

Die Ursprünglichkeit der Räume, lediglich um Glas, Corten und Holz ergänzt, verleiht dem historischen Gebäude eine mineralische, geradezu radikale Atmosphäre. Die Boutique präsentiert Prêt-à-Porter, Accessoires und Schuhe der Kollektionen Croisière und Herbst-Winter.

Temporäre CHANEL Boutique
47, rue Vieille du Temple 75004 Paris
Täglich von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet

chanel-s-paris

CHANEL IN PARIS

29, rue du Faubourg Saint-Honoré
Das Stadthaus, in dem Gabrielle Chanel eine Weile gelebt hat, bevor sie ihren dauerhaften Wohnsitz im Pariser Ritz bezogen hat. Dies war der Ort, an dem sie 1932 ihre erste Haute Joaillerie Diamantkollektion Bijoux de diamants präsentiert hat.

25, rue Royale
Die Chanel Boutique ist in der Passage zwischen der Rue Royale und der Rue Boissy d'Anglais.

31, rue Cambon
Die Haute Couture Ateliers, das Apartement von Gabrielle Chanel und das Design Studio.

21, rue Cambon
Die erste Boutique, die 1910 eröffnet wurde, wo ausschließlich Hüte verkauft wurden.

18, place Vendôme
Die Haute Joaillerie Boutique, die 1997 eröffnet wurde.                        

15, place Vendôme
Das Hotel Ritz Paris, gegründet von César Ritz im Jahre 1898, war für Gabrielle Chanel  von 1935 bis 1971 das Zuhause.

credits
credits

© Karl Lagerfeld

a-day-at-the-ritz-paris-with-gabrielle-chanel

© Karl Lagerfeld

EIN TAG IM RITZ PARIS
MIT GABRIELLE CHANEL

Mademoiselle leaves her suite, as she does every day, via the concierge's office, which she prefers to the main lobby. She sets out on the short walk to 31 rue Cambon, the iconic address where she has established her boutique and Haute Couture studios, the nerve center of the House of Chanel.

On the way, she passes the windows of her first apartment on the rue du Faubourg Saint-Honoré, where she lived before deciding that the freedom offered by the hotel suited her better. She chose the comfort of the Ritz, so close to work, because it let her decorate the rooms with her own furniture, drawings, and objets d'art.

The Ritz lies at the heart of Gabrielle Chanel's daily routine. She returns there for lunch at the Espadon. The hotel is a living space, changing as the hours pass from a haven of peace to a throbbing, vibrant place to be. Dinner gives her the opportunity to meet close friends such as Misia Sert, Salvador Dali and Jean Cocteau, in a friendly, familiar setting that has something new to offer every night.

Angelo Cirimele

Teilen

Der Link wurde kopiert