CHANEL NEWS

PARIS-NEW YORK KOLLEKTION:
PLISSÉES VON LOGNON

Schwarzer Tüll und plissierter Organza ergänzen einander vortrefflich und verleihen den Silhouetten der Kollektion Métiers d'art Paris-New York perfekten Schwung. Exquisite Akkordeon-Falten, akkurat alle 5 mm gesetzt, wurden akribisch von Hand in den Ateliers der Maison Lognon in Paris geformt, bevor sie an die Säume einiger Kleider angesetzt wurden. Übereinandergelagert schmückt dasselbe Plissée außerdem die Ärmel eines weiteren Kleides.

#CHANELMetiersdArt
#CHANELinNYC

PARIS-NEW YORK KOLLEKTION:
DIE GOLDENEN SCHUHE VON MASSARO

Die Schuhmachermeister von Massaro haben den Illustrationen von Karl Lagerfeld entsprechend vier neue Modelle für die Kollektion Métiers d'art Paris-New York kreiert: Eine flache Sandale aus goldfarbenem Leder mit geschlossener Spitze, deren elegante Schlichtheit sich in den goldschwarzen, aufwändiger gearbeiteten Pumps widerspiegelt. Die Absätze der Pumps sind mit Schmuck der Maisons Goossens und Desrues, zwei weitere Métiers d'art-Ateliers, verziert. Die Kunsthandwerker von Massaro haben außerdem zweifarbige Stiefel – goldfarben mit Spitze aus schwarzem Lackleder – und Stulpenstiefel – ganz und gar aus goldfarbenem Leder oder mit Metallic-Graffitis mit Motiven der Skyline von New York oder des alten Ägyptens – gefertigt.

#CHANELMetiersdArt
#CHANELinNYC

PARIS-NEW YORK KOLLEKTION:
DIE STICKEREIEN UND TWEEDSTOFFE VON LESAGE

Die Maison Lesage hat für seine Stickereien leuchtende Farben verwendet, die an die opulenten Nuancen von Mineralien erinnern. Bunte, röhrenförmige Perlen aus Metall fließen über die Kleider wie Sonnenstrahlen, während sich Perlen aus Glas sowie Metallfäden unter den geschickten Fingern der Stickerinnen zu Motiven zusammenfügen, die an die Blätter der Papyrus-Palme erinnern. Prachtvolle Verzierungen aus Stickereien und Steinen von der Maison Goossens säumen und schmücken Korsagen, Plastrons und Schultern. In den von Hand eigens für diesen Anlass gewebten Tweedstoffen kontrastieren leuchtend blaue und braune Garne mit handbemalten goldenen, ineinander verflochtenen Schleifenbändern.

#CHANELMetiersdArt
#CHANELinNYC

PARIS-NEW YORK KOLLEKTION:
DIE KNÖPFE UND ABSÄTZE VON GOOSSENS

Die Maison Goossens, sie war der erste Juwelier Gabrielle Chanels, hat mit seinen außergewöhnlichen Gürtelschnallen und handgefertigten Knöpfen zur Kollektion von CHANEL beigetragen. Letztere sind aus Lapislazuli-blauem Harz und haben die Form von Skarabäen, in deren goldfarbene Unterseite ägyptische Hieroglyphen graviert sind. Die Maison Goossens hat auch den Schuhen und Stiefeln von Massaro den letzten dekorativen Schliff verliehen, indem sie jeden Absatz mit kostbaren Intarsien aus korallen- oder türkisfarbener Emaille verziert hat.

#CHANELMetiersdArt
#CHANELinNYC

Teilen

Der Link wurde kopiert