credits
credits

*Zitat von Mademoiselle Chanel aus „L’Allure de Chanel“ von Paul Morand (Éditions Hermann, 1997 p.54)

jersey

*Zitat von Mademoiselle Chanel aus „L’Allure de Chanel“ von Paul Morand (Éditions Hermann, 1997 p.54)

Thursday, March 24, 2016

JERSEY

„Mit der Erfindung des Jerseys habe ich den Körper befreit, habe ich auf die Taille verzichtet und eine neue Silhouette definiert“*, erklärte Gabrielle Chanel.

Von 1913 an entschied die Couturière, ihre Kleider aus „schlichtem“ Jersey zu fertigen, ein maschinengestrickter Stoff, aus dem bis dahin überwiegend Herrenunterwäsche und T-Shirts für Matrosen gemacht wurden. Dieses Material wird der Schlüssel ihres Erfolgs. Nur drei Jahre nach der Präsentation ihrer ersten Kreationen kommentiert eine amerikanische Journalistin: „Chanel beherrscht ihre Kunst, und ihre Kunst heißt Jersey.“

Dieser Strickstoff, der als zu geschmeidig für eng anliegende Schnitte beurteilt wurde, gefällt Mademoiselle: Bequem und fließend entstehen daraus Modelle, die angenehm zu tragen sind, die Begeisterung auslösen und die weibliche Silhouette nachzeichnen.

Teilen

Der Link wurde kopiert