karl-lagerfeld-s-master-class-at-hyeres-festival

HYÈRES FESTIVAL: KARL LAGERFELDS MASTER CLASS

Bei seiner im Rahmen der 15. Internationalen Textil- und Modekonferenz auf dem Hyères Festival stattfindenden Master Class betonte Karl Lagerfeld, dass für die Modedesigner von morgen nichts jemals in Stein gemeißelt sei: „Es hängt alles von den individuellen Wünschen und Fähigkeiten der Person ab, deren Ziel es ist, Kreateur, Modeschöpfer oder Fotograf zu werden“, so Lagerfeld gegenüber Modekritiker Godfrey Deeny, der das Event moderierte.

Lagerfeld gab dem Publikum, unter dem sich auch die Festival-Jury befand, einen Einblick in seine verschiedenen Inspirationsquellen, seinen Beruf und seine Leidenschaften und geizte nicht mit dem ein oder anderen guten Rat für die aufstrebenden Stars des Festivals. „Ich zeichne so, wie ich fotografiere: schnell. Es gibt kein Erfolgsrezept, auf das man sich in seiner Karriere ständig verlassen kann. Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich wirklich für diesen Beruf gemacht bin oder wo mein Talent herkommt. Ich weiß jedoch, dass ich niemals aufgehört habe, mich zu verbessern. Heute verschwende ich keine Zeit mehr, bevor ich meine Ideen umsetze.“

Ein Großteil der Veranstaltung bestand darin, dass Karl Lagerfeld dem Publikum seine Herangehensweise an das Entwerfen und Fotografieren erklärte: „Sagen wir einfach, dass ich als Modeschöpfer seit jeher auch an der Fotografie interessiert war, sei es nun analog oder digital … Man kann die beiden nicht vergleichen, das wäre genau so unmöglich und sinnlos, wie zwei unabhängige Lebenswege zu vergleichen.“

Foto von Anne Combaz

Teilen

Der Link wurde kopiert