hyeres-festival-fashion-winner-announced

HYÈRES FESTIVAL: BEKANNTGABE DER MODE-PREISTRÄGER

Beim 30. Internationalen Festival für Mode & Fotografie in Hyères vergab die Jury in diesem Jahr nicht nur einen, sondern gleich zwei Preise in der Kategorie Mode. Der Hauptpreis – eine Förderung über 15.000 Euro sowie ein gemeinsames Projekt mit den Métiers d’Art von Chanel – ging an die deutsche Modedesignerin Annelie Schubert.

Als Absolventin der Hamburger Hochschule für angewandte Kunst und ehemalige Praktikantin bei Haider Ackermann, erkundet Schubert in ihrer Kollektion den „weiblichen Ausdruck”. Dazu arbeitet sie mit sinnlichen Stoffen, um einen eleganten Lagenlook zu kreieren. „Ich hatte mich schon auf eine schwierige Entscheidung eingestellt, doch als wir uns heute Morgen trafen, war es sehr einstimmig: Wir mochten besonders Annelies Verwendung von Farben und Materialien und ihren Sinn für Weiblichkeit“, so Virginie Viard, Vorsitzende der Fashion-Jury.

Die Niederländerin Wieke Sinnige wurde mit dem auf 5.000 Euro dotierten Sonderpreis prämiert, der ihr ebenfalls die seltene Möglichkeit einer Kollaboration mit Lesage bietet. „Sie ist eine wahre Künstlerin – eine Malerin – und wir waren uns einig, dass sie von der Zusammenarbeit mit Lesage profitieren würde”, so Viard über Sinnige, die in ihrer von einem Kaleidoskop inspirierten Kollektion mit Perspektiven und Farben spielte.

Alice Cavanagh

Annelie Schubert Damenkollektion / Foto © Grégoire Alexandre

Teilen

Der Link wurde kopiert