20th-century-masterpiece

Friday, April 24, 2015

EIN MEISTERSTÜCK DES 20. JAHRHUNDERTS

1923 beauftragten Charles und Marie-Laure de Noailles den Architekten Robert Mallet-Stevens mit dem Bau eines „unendlich praktischen und einfachen Hauses“ auf den Hügeln über Hyères, wo nach Charles de Noailles alles „demselben Prinzip folgt: Funktionalität”.

Kunstwerke von Mondrian, Laurens, Lipchitz, Brancusi und Giacometti, Möbel von Jourdain und der kubistische Garten von Guévrékian: Neben klaren, strukturierten Formen und definierten Kontrasten spiegelt diese entschlossen moderne Avantgarde-Konstruktion auch den Rationalismus wider. Mit 15 Schlafzimmern sowie einer Schwimmhalle und einem Squash-Raum verwandelten die bis 1933 ständig hinzugefügten Anbauten das „einfache Haus“ in ein Anwesen mit einer Fläche von 1800 qm, das sich ganz einer neuen Lebenseinstellung widmet, in der Körper und Natur in Einklang mit dem Geist zu einem werden.

In dieser Oase mit ihren weißen Wänden, geschützt durch eine üppige Gartenlandschaft, mit Blick auf das Mittelmeer und die goldenen Inseln von Hyères sind die Noailles Gastgeber von Dalí, Gide, Breton, Artaud, Poulenc, Lifar, Huxley und den meisten der wichtigen aufstrebenden Künstler der Zeit. Nach dem Tod von Marie-Laure 1970 wurde die Villa von der Stadt Hyères gekauft und fortlaufend renoviert. Heute feiert sie als Kunstzentrum und Künstlerherberge den 30. Geburtstag des Internationalen Festivals für Mode und Fotografie.

Dieser Anlass bietet die perfekte Gelegenheit, die Orte, die Karl Lagerfeld 1955 in einer Reihe von Schwarz-Weiß-Fotografien für die Ewigkeit festgehalten hat, erneut zu besuchen. „Zeitlos modern“ und „verwundbar wie der Augenblick“ erscheint die Villa Noailles leer, vom Lauf der Zeit verändert, und doch noch immer erfüllt von den Begegnungen und dem künstlerischen Schaffen beinahe eines Jahrhunderts. Das Bild lässt die Poesie der Ausstattung erstarren, adelt die Spuren der Zeit und erweckt die Vorstellungskraft – jenseits einer Realität, die sich zuweilen als limitierend erweist.

Sophie Brauner

Fotos von Karl Lagerfeld

Teilen

Der Link wurde kopiert