the-story-of-the-iconic-bag

Wednesday, February 25, 2015

DIE GESCHICHTE DER IKONISCHEN HANDTASCHE

Als Wegbereiterin einer neuen, befreienden und modernen Lebensart kreierte Gabrielle Chanel aus einer Notwendigkeit heraus eine Tasche, die ihr völlige Handfreiheit bot: die Ikone des Hauses war geboren. Noch heute folgt das klassische Design den ursprünglichen Ideen Gabrielles: eine Kette durchflochten mit einem Lederband, die es ermöglicht die Tasche über der Schulter zu tragen, Steppnähte inspiriert von der Welt des Reitsports, die Mademoiselle Chanel so liebte, burgunderfarbenes Leder, das an die Uniformen erinnert, die Gabrielle im Waisenhaus von Aubazines tragen musste, und das nach „Mademoiselle“ benannte typische Drehschloss.

Zu jeder Saison interpretiert Karl Lagerfeld den Klassiker neu: Mit unterschiedlichen Materialien, in Juwelen verwandelte Schnallen und Steppnähten in Fischgrätmuster bereichert er die legendäre Taschenkollektion von Chanel. Die Kulttasche ist Teil eines Erbes, das von der Mutter zur Tochter übergeht. Wie Gabrielle Chanel zu sagen pflegte: „Mode ist vergänglich, Stil niemals.“

Mademoiselle Chanel by Mike de Dulmen © CHANEL Alle Rechte vorbehalten.

Teilen

Der Link wurde kopiert