karl-lagerfeld-following-coco-chanel-s-footsteps-to-dallas

Friday, December 6, 2013

LAGERFELD AUF DEN SPUREN VON
COCO CHANEL IN DALLAS

Coco Chanel kehrt nach Dallas zurück“ verheißt die von Karl Lagerfeld gezeichnete Einladung. Das Défilé der Kollektion Métiers d’Art 2013/14 mit dem Titel „Paris-Dallas“ wird am 10. Dezember 2013 im Dallas Fair Park, dem historischen, im Art-Deco-Stil errichteten Ausstellungsgebäude im Zentrum der texanischen Stadt, stattfinden.

Dieses Ereignis ist Anlass, die starke Bindung, die zwischen der französischen Designerin und den USA besteht, zu feiern. „Ich bewundere und ich liebe Amerika. Dort habe ich mein Glück gefunden. Für viele Amerikaner (...) bin ich das Spiegelbild Frankreichs“, sagte Gabrielle Chanel, die Paul Morand in L’Allure de Chanel zitiert. Auf dem Höhepunkt dieser auf Gegenseitigkeit beruhenden Leidenschaft landet Coco Chanel – in Begleitung einer Delegation von 125 Personen aus Frankreich – am 14. Oktober 1957 am Flughafen von Dallas. Sie erhält aus der Hand Stanley Marcus’, dem Sohn des Mitbegründers des Kaufhauses Neiman Marcus, den Neiman Marcus Award for Distinguished Service in the Field of Fashion, eine Auszeichnung, die auch „Oscar der Mode“ genannt wird. In diesem Jahr ist die Designerin aus der Rue Cambon die einzige Preisträgerin unter den 300 geladenen Modekreateuren. Ein untrügliches Zeichen dafür, was sie den Amerikanern bedeutet. Während ihrer 12-tägigen Reise durch Texas bezaubert Gabrielle Chanel ihr Publikum derart, dass das Magazin Time diesen Aufenthalt mit „Dallas im Wunderland“ betitelt.

56 Jahre später folgt Karl Lagerfeld den Spuren dieser Reise, die die französisch-amerikanische Liebesgeschichte zwischen einer genialen Designerin und einem Volk, das von der Modernität ihrer Kreationen begeistert war, besiegelt hat.

Am 10. Dezember ab 21 Uhr auf Chanel News können die Vorbereitungen des Défilés hinter den Kulissen mitverfolgt werden.

Teilen

Der Link wurde kopiert