new-bond-streed-boutique-london

NEW BOND STREET BOUTIQUE
COLLIER CASCADE VON OTHONIEL

Jean-Michel Othoniel lebt und arbeitet in Paris. Für Othoniel ist jede Skulptur eine neue Herausforderung. Eine Einladung, weitere Möglichkeiten, die durch Zweck und Form vorgegeben sind, zu erforschen. In dieser Aufgabe sah er eine einmalige Chance, den Stil von Chanel in überdimensionalem Maßstab und auf architektonische Weise widerzuspiegeln. Er ließ sich von den mehrreihigen Perlenketten Mademoiselle Chanels inspirieren, die sie so berühmt gemacht haben, und entschied sich, aus Glasperlen in verschiedenen Grau-, Schwarz- und Silber-Nuancen seine bis heute größte hängenden Collier-Skulputur zu kreieren. Man kann einen Teil der Skulptur vom Erdgeschoß aus sehen: Das Collier Cascade überrascht den Besucher mit seinen ungewöhnlichen Ausmaßen, das mit 11 Metern das gesamte Treppenhaus ausfüllt. Das Collier Cascade scheint durch eine stete aber nicht wahrnehmbare Bewegung regelrecht zu fließen und wie die Erinnerung an eine Bewegung zu verharren. Das Collier spielt mit Reflexen und weichen Kurven. Es verbindet sich mit einer komplexen Landschaft, und löst sich gleich wieder heraus; dabei wird es unendlich vervielfältigt durch die Spiegelbasis, auf der es zu schwimmen scheint. Othoniels Kunstwerke sind in CHANEL-Boutiquen auf der ganzen Welt zu sehen: Shenyang, China, Chanel Ginza Tower in Tokyo, Prince's Building in Hong Kong, Peninsula Hotel in Shanghai, Peninsula Hotel in Peking, in Beverly Hills und in der Avenue Montaigne in Paris.

New Bond Street Boutique
158-159 New Bond Street
W1S 2UB London

Foto: Olivier Saillant

Teilen

Der Link wurde kopiert