apollinaire_s-calligram-n-5-culture-chanel-exhibition

APOLLINAIRE’S CALLIGRAM
N°5 CULTURE CHANEL AUSSTELLUNG

1910 eröffnete Gabrielle Chanel ihr erstes Hutgeschäft in der Rue Cambon 21 in Paris. Ihre schlichten und eleganten breitkrempigen Hüte unterschieden sich deutlich von den komplizierten Strukturen der Konkurrenz. Als Guillaume Apollinaire sein Kalligramm „Reconnais-toi“ Louise de Coligny-Châtillon widmete, stellte er die Frau dar, die er liebte. Sie war eine seiner Musen und trug einen breitkrempigen Hut. Die Entstehung des Kalligramms ist eine Bewegung hin zum Abstrakten: Mit den Buchstaben des Alphabets zeichnete Apollinaire, was die Worte des Kalligramms bedeuteten.

“Reconnais-toi
Cette adorable personne c'est toi
Sous le grand chapeau Canotier
Oeil
Nez
La bouche
Voici l'ovale de ta figure
Ton cou exquis
Voici enfin l'imparfaite image de ton buste adoré
Vu comme à travers un nuage
Un peu plus bas c'est ton coeur qui bat”

Culture Chanel Ausstellung im Palais de Tokyo bis zum 5. Juni
13 avenue du Président Wilson, 75016 Paris
Eingang: 2, rue de la Manutention
Öffnungszeiten: von 12 Uhr bis Mitternacht jeden Tag ausser Dienstag
Freier Eintritt

www.5-culturechanel.com

Guillaume Apollinaire, “Reconnais-toi” poem für Louise de Coligny-Chatillon, 9. Februar 1915
© BHVP/Roger Viollet

Teilen

Der Link wurde kopiert