london-opening-by-alex-loves

ERÖFFNUNG LONDON
BY ALEX LOVES

Mit „The Little Black Jacket” von Chanel macht die Ausstellung nun auch bis zum 28. Oktober in London Halt, wo die Eröffnung gestern glanzvoll in der Saatchi Gallery gefeiert wurde.

Trotz strömenden Regens erschien Londons Hautevolee zur Eröffnung der Ausstellung, die der ikonenhaften schwarzen Jacke gewidmet ist. Unter dem Titel „The Little Black Jacket“ werden 113 Schwarz-Weiß-Fotografien von Karl Lagerfeld und der Stylistin Carine Roitfeld in insgesamt 4 Räumen präsentiert, die viele bekannte und vielleicht einige weniger bekannte Gesichter aus der Welt von Fashion, Design, Kunst und Musik zeigen - Persönlichkeiten, die die Jacke auf ihre individuelle Art tragen.

Auch wenn die Jacke schon vor Jahrzehnten entworfen wurde, bewiesen gestern Abend nicht nur die Gäste durch den Auftritt in ihren Chanel-Jacken, dass „die kleine Schwarze“ so modern und kultig ist wie eh und je. Der jüngste Gast des Abends, die erst 15-jährige Schauspielerin Chloë Moretz, bewies, dass es einfach keine Altersbeschränkung für das Tragen eines wahren Klassikers gibt, und trug ihre Jacke zu einer schlichten schwarzen Hose und einem strahlend weißen Shirt. Einige weitere bekannte Gesichter waren Eva Herzigova, Yasmin Le Bon, Poppy Delevigne, Tallulah Harlech, Bip Ling, Henry Holland, Laura Bailey, Zaha Hadid, Lou Doillon und Noomi Rapace, sowie Karl Lagerfeld und Carine Roitfeld höchstpersönlich.

Model Alice Dellal, die mit ihrem Punkrock-Appeal als wahres London Girl gilt, verkörpert wahrscheinlich am meisten die Vielfalt der Jacke. In einem schlichten weißen Chanel-Kleid und der Jacke von Chanel gestern Abend, verkörpert ihr Porträt in der Ausstellung, wie sich dieses ikonenhafte Stück immer seiner Trägerin anzupassen scheint. Als sie vor ihrem Foto posiert, schaut sich ihre Mutter, Andrea Dellal, stolz die Aufnahme ihrer Tochter an und ruft aus: „Siehst du? Jeder kann eine kleine schwarze Jacke tragen! Es gibt gar keine schlechte Art, sie zu tragen!”

Es sind übrigens nicht nur Frauen, die der kultigen Chanel-Jacke in all den Jahren verfallen sind – auch viele Herren wurden mit der Jacke abgelichtet. Designer Haider Ackermann und Schauspieler Waris Ahluwalia, deren Fotos zur Ausstellung gehören, gestanden gestern Abend glücklich ihre Liebe zur Jacke.

Die Poster zum Mitnehmen erfreuten sich großer Beliebtheit bei den Gästen, die Schlange standen, um Kopien der Schwarz-Weiß-Fotos von Lily Donaldson, Georgia May Jagger und Astrid Bergès-Frisbey mit nach Hause zu nehmen.

Die „kleine schwarze Jacke” lehrt uns auf jeden Fall, dass sie zeitlos und vielseitig ist. Sie scheint einfach zu jedem zu passen – egal wie alt man ist, ob Mann oder Frau, und welchen Stil man hat – eine Tatsache, die mit Sicherheit sowohl bei den Porträts als auch bei den Gästen des gestrigen Abends erkennbar ist. Ein hervorgehobenes Zitat auf einer dunklen Wand am Ende der Ausstellung beschreibt die Ausstrahlung der Jacke perfekt in einem Satz: „Es gibt Kleidung, die sich selbst regeneriert, statt abgetragen zu werden”. Die „kleine schwarze Jacke“ macht genau das. Schauen Sie sie sich an, bevor sie weiterzieht.

Teilen

Der Link wurde kopiert