how-tweed-it-is-

Saturday, October 27, 2012

HOW TWEED IT IS?

Ein Empfang zur Eröffnungsfeier einer Chanel-Ikone in Sydney

Von Natasha Inchley


Photo © Max Doyle
Das Wunderbare an Chanel ist, dass auch die elementarsten Ideen einen Kick haben. Typisches Beispiel dafür ist The Little Black Jacket (LBJ), die kleine schwarze Jacke als Wahrzeichen des Hauses - kreiert von Mademoiselle Coco Chanel -, die bis heute so cool geblieben ist, dass ihr eine Wanderausstellung und ein gewichtiger Bildband gewidmet werden.
Nachdem die Ausstellung „The Little Black Jacket: Chanel’s Classic Revisited by Karl Lagerfeld and Carine Roitfeld“ bereits in Tokio, New York, Taipeh, Hongkong, London und Moskau Halt machte, wurde die Eröffnung Donnerstagnacht in Sydney zelebriert. Zahlreiche Trendsetter der Branche wie Models, Schauspieler und Designer kamen zum Champagner-Empfang an der Walsh Bay längs der Harbour Bridge, ganz am Rande des im Mondlicht schimmernden Hafenbeckens.
Im Inneren füllte die Gesellschaft den abgedunkelten loftartigen Galerieraum, um Porträts von „Freunden und Bekannten des Modehauses” zu bewundern, die in ihrem eigenen Stil mit der kleinen schwarzen Jacke in Szene gesetzt und von Karl Lagerfeld abgelichtet wurden: von Yoko Ono, Alexa Chung und Sofia Coppola, die alle die richtige Mischung aus Stolz und lässiger Eleganz ausbalancieren, bis hin zu Sarah Jessica Parker, Alice Dellal und Charlotte Gainsbourg, die eher eine rebellische und monochrome Ausstrahlung erwecken. Karl Lagerfeld benötigte nur ein Jahr zur Vollendung des Werks, das zusammen mit der ehemaligen French Vogue-Chefredakteurin Carine Roitfeld entworfen wurde, die übrigens selber auf dem Cover des Buchs erscheint. Das Werk fokussiert perfekt die Zeitlosigkeit des Chanel-Vermächtnisses.
Als ob dem Glamour noch mehr Glanz verliehen werden könne, waren drei der Abgelichteten ebenfalls anwesend - die Schauspielerinnen Anna Mouglalis und Astrid Bergès-Frisbey mit dem Rapper Theophilus London – und trugen zu einer fabelhaften interaktiven Besichtigung bei, insbesondere als Mouglalis und Bergès-Frisbey in ihren Couture-Kleidern auf der Tanzfläche umherwirbelten. Über ihnen bildeten riesige Kamelien und neonleuchtende Doppel-Cs verspielte Bouquets inmitten von Ballons und glitzerndem Konfetti. Unterdessen gab London, dessen Foto der Jacke einen maskulinen Touch verleiht, bis spät in die Nacht ein Privatkonzert für die zahlreichen Gäste, die überwiegend in aufregendem Schwarz gekleidet waren und häufig viel Haut zeigten – was für Sydney angemessen ist.
The Little Black Jacket: Chanel's Classic Revisited by Karl Lagerfeld and Carine Roitfeld wird von Thames & Hudson in Australien herausgegeben.
Die Ausstellung The Little Black Jacket läuft vom 27. Oktober bis 11. November in Pier 2/3, 13 Hickson Road, Walsh Bay, Sydney.

Teilen

Der Link wurde kopiert