00/5
tokyo-mobile-art

Saturday, May 31, 2008

Tokio - Mobile Art

Nach Hong Kong öffnete die Mobile Art in Tokio ihre Türen Der von Zaha Hadid entworfene Pavillon zur Ausstellung zeitgenössischer Kunst wurde im Zentrum der Metropole, auf dem Gelände des National Yoyogi Stadium aufgebaut, welches vom Architekten Kenzo Tange für die Olympischen Spiele 1964 erbaut wurde. Die Wahl dieses Standortes ist kein Zufall - er ermöglicht einen starken visuellen Dialog zwischen der utopischen Architektur Japans der 60er-Jahre und dem Inbegriff der Ultramoderne von Zaha Hadid: fließende Formen, organische Linien und schwerelose Volumen. Nach der überraschenden Ankunft des Pavillons und der unglaublich schnellen Aufbauzeit (weniger als 1 Monat) ist Mobile Art in Tokios Stadtchaos eingebunden: Verkehrsunfälle, Stilbrüche und das Aufeinandertreffen von extremer Moderne und Tradition.

Teilen

Der Link wurde kopiert