Paris-Hamburg 2017/18 Métiers d'art
PARIS-HAMBURG 2017/18
MÉTIERS D'ART
Das Défilé in Hamburg
In den Boutiquen
Im Atelier

Paris-Hamburg 2017/18 Métiers d'art

PARIS-HAMBURG 2017/18
MÉTIERS D'ART

Im Atelier

In jedem Jahr widmet Karl Lagerfeld eine Kollektion den Maisons d'art von CHANEL.

"It's made in an artisan way, in the very best sense of that word, because in artisan there is 'art'. The art of doing things well, an applied art."

Karl Lagerfeld

Atelier Montex

00/5
slideshow-montex
00/7
slideshow-montex

Ein modernes Stickerei-Atelier

Die Stickerinnen der Montex Ateliers verbinden traditionelles Savoir-faire mit innovativen Techniken und verleihen so den Skizzen von Karl Lagerfeld Volumen. Sie arbeiten mit der Lunéville-Häkel-Technik und Cornely-Maschinen, die von Hand geführt werden und dreidimensionale Motive erstellen können.

Die von den CHANEL Ateliers gefertigten Muster werden von den Stickerinnen mithilfe von Pauspapier übertragen, bevor sie auf die Kleiderstoffe appliziert werden. Einzeln mit der Nadel aufgestickte Rhodoid-Streifen bilden geometrische Muster, die die Asymmetrie der Abendkleider betonen.

Podcast mit Aska Yamashita
Künstlerische Direktorin des Atelier Montex

Podcast mit
Aska Yamashita
Künstlerische Direktorin des
Atelier Montex

Aska Yamashita, künstlerische Direktorin des Stickerei atelier Montex, gewährt Einblicke in die Zusammenarbeit zwischen den Métiers d'art von CHANEL und dem Studio von CHANEL, das die Ateliers anregt, mithilfe raffinierter Technologien ihr Savoir-faire zu erweitern.

LESAGE

00/8
slideshow-tweed
00/8
slideshow-tweed

Sticker und Weber

Die Stickerinnen der Maison Lesage wachen über eine einzigartige traditionelle Handwerkskunst, die seit beinahe 160 Jahren weitergegeben wird und die Kollektionen von CHANEL erstrahlen lässt. Strass, Schleifen, Perlen und Cabochons bilden Trompe-l'Oeil-Motive, Reflexe, unterschiedliche Texturen und Farbschattierungen, die den Materialien und Modellen mit jeder Saison ihre einzigartige Aura verleihen. Die Tweedstoffe von Lesage gehören zu den Erkennungsmerkmalen von CHANEL und werden von den Webern der Lesage Ateliers gefertigt. Dabei handelt es sich um raffinierte Kombinationen unterschiedlichster zu Fäden gesponnener Materialien, die das Erbe Gabrielle Chanels neu interpretieren und Karl Lagerfelds Kreationen Ausdruck verleihen.

Für die Tweedstoffe der Kollektion Métiers d'art 2017/18 wurden Wolle, Samtschleifen und Lurexfäden miteinander verwoben, deren karierte Muste an die Kanäle und Brücken Hamburgs erinnern, wo die Kollektion präsentiert wurde. Die Farben, sie variieren von Orange bis hin zu Braun mit einem Hauch Blau, ließen sich von den im Hafen lagernden Containern inspirieren.

Die Maison Lesage hat außerdem die Stickereien anhand der Skizzen von Karl Lagerfeld gefertigt, die die maritime Stimmung des Hafens widerspiegeln. Aufgestickte Seile und Seemannsknoten aus Woll- und Mohairfäden sowie schwarze und silberfarbene Perlen verleihen den Silhouetten besondere Ausdruckskraft.

Podcast with Hubert Barrère
artistic director of Lesage

Podcast with Hubert Barrère
artistic director
of Lesage

Hubert Barrère, der künstlerische Direktor der 1958 gegründeten Stickerei-Ateliers Lesage, erzählt, wie die Maison traditionelles Savoir-faire mit innovativen Technologien des 21. Jahrhunderts kombiniert.

MASSARO

00/5
slideshow-massaro

Schuh- und Stiefelmacher

Die geschickten Handwerker des Schumachers Massaro stellen die allerhöchsten Ansprüche an die Fertigung der Schuhe von CHANEL. In den Ateliers arbeiten Leistenmacher, Stanzer, Stepper und Oberflächenveredeler zusammen, um die Schuhe von CHANEL zu kreieren.

Die Brogues der Kollektion Paris-Hamburg aus Rips oder Lackleder mit spulenförmigem Absatz verwandeln den klassischen Herrenschuh in ein feminines Accessoire. Wie immer ergänzen sich die verschiedenen Maisons d'art perfekt: Die Maison Desrues verziert die Schuhe der Kollektion mit Perlenschmuck in Form einer Schleife.

Podcast mit Jean-Étienne Prach
Geschäftsführer von Massaro

Podcast mit Jean-Étienne Prach
Geschäftsführer von Massaro

Massaros künstlerischer Direktor Jean-Étienne Prach erläutert, wie das Savoir-faire der Maisons d'art die vom Studio von CHANEL kreierten einzigartigen Designs beeinflusst.

LEMARIÉ

00/6
slideshow-lemarie
00/6
slideshow-lemarie

Spezialist für Feder- und Blumenschmuck

Seit 1880 ist Lemarié als Feder- und Blumenschmuckmacher in Paris bekannt. Für Karl Lagerfeld und seine Kreationen ist dieses Atelier von besonderer Bedeutung. Die mit jeder Saison neu intepretierten Kamelien werden im Blumenschmuck-Atelier entworfen und zusammengefügt. Die Arbeit mit Federn erfordert ganz besondere Geschicklichkeit, um die unendlich vielen Variationen von Texturen und Volumen zu kreieren. Die Federn werden gefärbt, veredelt, ausgeschnitten, aufgeklebt oder gewellt und verleihen, jede einzeln aufgestickt, den Kleidern und Accessoires von CHANEL einzigartige, raffinierte Volumen-Effekte.

Für die Kollektion Métiers d'art 2017/18 haben die fingerfertigen Handwerker Abendkleider mit weißen, von Hand bemalten Federn bestickt. Die horizontalen Linien, die an die Ringel des Matrosenshirts erinnern, sorgen für einen besonders effektvollen Kontrast.

Podcast mit Christelle Kocher
Künstlerische Direktorin von Lemarié

Podcast mit
Kristelle Kocher
Künstlerische Direktorin von Lemarié

Priscilla Royer, künstlerische Direktorin der Maison Michel, erklärt, wie sie das Atelier mithilfe der Kooperation mit CHANEL in einen kreativen Think-Tank verwandelt hat.

Desrues

00/4
slideshow-desrues

Modeschmuckmacher

Ein Atelier mit langer kunsthandwerklicher Traditon: Die Maison Desrues wird nicht müde, ihre Techniken um die raffiniertesten Innovationen zu ergänzen. Die geschickten Kunsthandwerker der Maison formen, modellieren, vergolden und polieren den Schmuck sowie die Knöpfe der CHANEL Kollektionen.

Die mit äußerster Sorgfalt gefertigten Kreationen von Desrues verweisen mit ihren Farben und Motiven auf das maritime Universum der Kollektion.

Maison Michel

00/5
slideshow-michel

Hutmacher

Im steten Dialog mit den Kollektion kreiert die Maison Michel die Hüte, die die Silhouetten ergänzen. Strohhüte, Schleier, Schirmmützen und Mützen werden in anderen Formen und entsprechend den Codes von CHANEL nach Lust und Laune immer wieder neu interpretiert. Der Hutmacher verfügt über mehr als dreitausend ovale Formen aus Lindenholz, um der Kreativität Karl Lagerfelds gerecht zu werden.

Aus Tweed oder Wolle, mit Paspeln von der Maison Lesage bestickt oder mit Broschen der Maison Desrues verziert: Die Maison Michel vereint das Savoir-faire der unterschiedlichsten Ateliers.

Podcast mit Priscilla Royer
Künstlerische Direktorin der Maison Michel

Podcast mit
Priscilla Royer
Künstlerische Direktorin
der Maison Michel

Priscilla Royer, künstlerische Direktorin der Maison Michel, erklärt, wie sie ihr Atelier mithilfe der Kooperation mit dem CHANEL Studio in einen kreativen Think-Tank verwandelt hat.

In the sixth chapter of the CHANEL 3.55 podcast, Joana Preiss meets the artistic directors of the CHANEL Métiers d’art ateliers to uncover their exceptional savoir faire skills and how they collaborate with Karl Lagerfeld’s studio.

WEITERE DETAILS AUF
PARIS-HAMBURG 2017/18

Das Défilé

DIE KOLLEKTION

Unverbindliche Preisempfehlung. Um weitere Preisinformationen zu erhalten, klicken Sie hier

Teilen

Der Link wurde kopiert