Métiers d'Art 2018/19
In den Boutiquen
Métiers d'Art 2018/19
In den Boutiquen

Savoir-faire

CHANEL widmet seit 2002 jedes Jahr eine Kollektion den Kunsthandwerksateliers und sorgt so dafür, dass sich das kreative, technische und kulturelle Erbe permanent weiterentwickelt. Die unter dem Namen „Paraffection“ zusammengefassten 26 Maisons d’Art und Kunsthandwerksateliers befinden sich in einem kreativen Dialog mit dem Studio und tragen zum Einfluss der französischen Luxusgüter und Mode auf der ganzen Welt bei.
CHANEL widmet seit 2002 jedes Jahr eine Kollektion den Kunsthandwerksateliers und sorgt so dafür, dass sich das kreative, technische und kulturelle Erbe permanent weiterentwickelt. Die unter dem Namen „Paraffection“ zusammengefassten 26 Maisons d’Art und Kunsthandwerksateliers befinden sich in einem kreativen Dialog mit dem Studio und tragen zum Einfluss der französischen Luxusgüter und Mode auf der ganzen Welt bei.
Métiers d'art de CHANEL
Métiers d'art
de CHANEL
Goossens
GOLDSCHMIED SEIT 1950

Goossens

GOLDSCHMIED SEIT 1950

Inspiriert vom antiken Ägypten und dessen Reichtum an kulturellen Referenzen hat Karl Lagerfeld in dieser Saison den Skarabäus zum Leitmotiv erhoben. Dieses heilige Amulett ist auf Knöpfen und Gürteln und zahlreichen Schmuckstücken zu sehen – darunter dieser schmale und trotzdem sehr graphisch anmutende Armreif aus 24 karätigem Gold der Maison Goossens, Gabrielle Chanels Goldschmied der ersten Stunde und enger Vertrauter in Sachen Schmuck. Die Kollektion Paris-New York ist die erste Zusammenarbeit des Hauses mit dem Goldschmiedeatelier seit der Ära Mademoiselle Chanels.
Inspiriert vom antiken Ägypten und dessen Reichtum an kulturellen Referenzen hat Karl Lagerfeld in dieser Saison den Skarabäus zum Leitmotiv erhoben. Dieses heilige Amulett ist auf Knöpfen und Gürteln und zahlreichen Schmuckstücken zu sehen – darunter dieser schmale und trotzdem sehr graphisch anmutende Armreif aus 24 karätigem Gold der Maison Goossens, Gabrielle Chanels Goldschmied der ersten Stunde und enger Vertrauter in Sachen Schmuck. Die Kollektion Paris-New York ist die erste Zusammenarbeit des Hauses mit dem Goldschmiedeatelier seit der Ära Mademoiselle Chanels.
00/8
00/8
Métiers d'art de CHANEL
Métiers d'art
de CHANEL
massaro
Schuhmacher seit 1894

MASSARO

Schuhmacher seit 1894

Die Schuhmachermeister von Massaro verfügen über ein Savoir-faire ohnegleichen, das seit der Gründung der Maison weitergegeben wird. Die Verbindung zwischen der Geschichte des Hauses und CHANEL ist von großer Bedeutung – und dauert nun seit der Kreation der von Gabrielle Chanel entworfenen legendären zweifarbigen Pumps in den 1950er Jahren an. Für die neuste Métiers d’Art Kollektion 2018/19 hat Massaro eine Kollektion goldfarbener Schuhe kreiert, darunter diese Sandalen mit Lederriemchen, die den eleganten Schlusspunkt der langgestreckten Silhouetten der Paris-New York Show bilden.
Die Schuhmachermeister von Massaro verfügen über ein Savoir-faire ohnegleichen, das seit der Gründung der Maison weitergegeben wird. Die Verbindung zwischen der Geschichte des Hauses und CHANEL ist von großer Bedeutung – und dauert nun seit der Kreation der von Gabrielle Chanel entworfenen legendären zweifarbigen Pumps in den 1950er Jahren an. Für die neuste Métiers d’Art Kollektion 2018/19 hat Massaro eine Kollektion goldfarbener Schuhe kreiert, darunter diese Sandalen mit Lederriemchen, die den eleganten Schlusspunkt der langgestreckten Silhouetten der Paris-New York Show bilden.
00/9
00/8
Métiers d'art de CHANEL
Métiers d'art
de CHANEL
lesage
STICKEREIATELIER SEIT 1958 UND HERSTELLER VON TWEED

LESAGE

STICKEREIATELIER SEIT 1958 UND HERSTELLER VON TWEED

Die funkelnden und raffiniert gearbeiteten Schmuckstickereien dieses Rüschenkleides aus Organza sind wie ein Feuerwerk am nächtlichen Himmel. Die Motive, die zunächst auf Pauspapier gezeichnet wurden, erforderten besonders hohe Aufmerksamkeit. Die Stickereien aus 47000 gold, türkis oder korallenrot schimmernden Pailletten und 150 von Hand von den Goldschmiedeateliers der Maison Goossens gefertigte Cabochons wurden, ebenfalls in Handarbeit, auf den Stoff appliziert, was nahezu 500 Stunden dauerte. Zum Schluss haben die Ateliers von CHANEL sie zu diesem Kleid zusammengefügt.
Die funkelnden und raffiniert gearbeiteten Schmuckstickereien dieses Rüschenkleides aus Organza sind wie ein Feuerwerk am nächtlichen Himmel. Die Motive, die zunächst auf Pauspapier gezeichnet wurden, erforderten besonders hohe Aufmerksamkeit. Die Stickereien aus 47000 gold, türkis oder korallenrot schimmernden Pailletten und 150 von Hand von den Goldschmiedeateliers der Maison Goossens gefertigte Cabochons wurden, ebenfalls in Handarbeit, auf den Stoff appliziert, was nahezu 500 Stunden dauerte. Zum Schluss haben die Ateliers von CHANEL sie zu diesem Kleid zusammengefügt.
00/6
00/6
Métiers d'art de CHANEL
Métiers d'art
de CHANEL
Desrues
SCHMUCKDESIGNER SEIT 1929

Desrues

SCHMUCKDESIGNER SEIT 1929

Für die Métiers d’Art Kollektion 2018/19 Paris-New York werden Geschichte und Gegenwart eins. Die graphischen, legendären Bilder der Stadt New York und die Antike haben bei Karl Lagerfeld eine überbordende Kreativität ausgelöst. Der beeindruckende Plastron, dessen Vorbild ein Original-Art-Déco-Collier von CHANEL ist, ist nicht nur eine Reminiszenz an die funkelnden Silhouetten der Wolkenkratzer am Horizont Manhattans, sondern auch an die prachtvollen Schmuckstücke, die die Regenten des antiken Ägyptens so sehr schätzten. Die für die Fertigung erforderlichen 1500 Strasssteine – alle in funkelnden Farben – wurden Stein für Stein zu einem Ganzen zusammengesetzt.
Für die Métiers d’Art Kollektion 2018/19 Paris-New York werden Geschichte und Gegenwart eins. Die graphischen, legendären Bilder der Stadt New York und die Antike haben bei Karl Lagerfeld eine überbordende Kreativität ausgelöst. Der beeindruckende Plastron, dessen Vorbild ein Original-Art-Déco-Collier von CHANEL ist, ist nicht nur eine Reminiszenz an die funkelnden Silhouetten der Wolkenkratzer am Horizont Manhattans, sondern auch an die prachtvollen Schmuckstücke, die die Regenten des antiken Ägyptens so sehr schätzten. Die für die Fertigung erforderlichen 1500 Strasssteine – alle in funkelnden Farben – wurden Stein für Stein zu einem Ganzen zusammengesetzt.
00/10
00/10
Métiers d'art de CHANEL
Métiers d'art
de CHANEL
Lemarié
FEATHER AND FLOWER MAKER SINCE 1880

LEMARIÉ

FEATHER AND FLOWER MAKER SINCE 1880

Ein ganzes Kunsthandwerker-Team des berühmten Federmachers Lemarié war über 1000 Stunden beschäftigt, um die äußerst komplexe und faszinierende Intarsien-Arbeit aus Federn zu fertigen, die dieses lange Abendkleid schmückt. Die Federschmuckmacher haben, ähnlich wie ein bildender Künstler, zunächst ein graphisches, geometrisches Motiv auf Nesselstoff kreiert. Dabei wurde Feder für Feder angeordnet, jede einzeln türkis, rot, blau oder schwarz gefärbt oder mitunter mit Blattgold überzogen. Sorgfältig von Hand zugeschnitten wurden sie Reihe für Reihe auf schwarzen Organza gestickt.
Ein ganzes Kunsthandwerker-Team des berühmten Federmachers Lemarié war über 1000 Stunden beschäftigt, um die äußerst komplexe und faszinierende Intarsien-Arbeit aus Federn zu fertigen, die dieses lange Abendkleid schmückt. Die Federschmuckmacher haben, ähnlich wie ein bildender Künstler, zunächst ein graphisches, geometrisches Motiv auf Nesselstoff kreiert. Dabei wurde Feder für Feder angeordnet, jede einzeln türkis, rot, blau oder schwarz gefärbt oder mitunter mit Blattgold überzogen. Sorgfältig von Hand zugeschnitten wurden sie Reihe für Reihe auf schwarzen Organza gestickt.
00/8
00/8
Métiers d'art de CHANEL
Métiers d'art
de CHANEL
LOGNON
PLISSIER-ATELIER SEIT 1853

LOGNON

PLISSIER-ATELIER SEIT 1853

Die berühmten Plissees der Kollektion Paris-New York von CHANEL wurden erneut von den Meister-Plissierern der Maison Lognon gefertigt. Für dieses elegante schwarze Kleid und weitere Looks der Kollektion wurde ein Akkordeon-Plissee von 5 mm Breite angefertigt, um Ärmeln und Röcken Schwung zu verleihen. In den Archiven von Lognon lagern hunderte Original-Schablonen aus Karton, und bis heute werden alle von Hand gezeichnet und gefaltet. Bevor die Stoffe zu Leben erwachen werden sie, wie dieser Seidentüll, sorgfältig auf den Kartonschablonen fixiert, dann mit Gewichten beschwert und anschließend gedämpft.
Die berühmten Plissees der Kollektion Paris-New York von CHANEL wurden erneut von den Meister-Plissierern der Maison Lognon gefertigt. Für dieses elegante schwarze Kleid und weitere Looks der Kollektion wurde ein Akkordeon-Plissee von 5 mm Breite angefertigt, um Ärmeln und Röcken Schwung zu verleihen. In den Archiven von Lognon lagern hunderte Original-Schablonen aus Karton, und bis heute werden alle von Hand gezeichnet und gefaltet. Bevor die Stoffe zu Leben erwachen werden sie, wie dieser Seidentüll, sorgfältig auf den Kartonschablonen fixiert, dann mit Gewichten beschwert und anschließend gedämpft.
00/8
00/8
Métiers d'art de CHANEL
Métiers d'art
de CHANEL
Atelier Montex
STICKEREIATELIER SEIT 1939

Atelier Montex

STICKEREIATELIER SEIT 1939

Dieses vollständig bestickte Kleider der Kollektion Paris-New York spiegelt die einzigartige Virtuosität der Kunsthandwerker des Ateliers Montex wider. Für die Realisierung der gemeinsam mit CHANEL entwickelten Netz-Stickereien wurden 190 Meter goldfarbener Perlenketten mithilfe einer handbetriebenen Cornely-Maschine aus dem 19. Jahrhundert auf eine Schicht weißen Tülls gestickt. 3700 Glaswürfel und 8400 Metallröhrchen wurden für die vom Art-Déco inspirierten Stickereien benötigt, die ein Relief in Form eines Dreiecks an Taille und Halsausschnitt bilden.
Dieses vollständig bestickte Kleider der Kollektion Paris-New York spiegelt die einzigartige Virtuosität der Kunsthandwerker des Ateliers Montex wider. Für die Realisierung der gemeinsam mit CHANEL entwickelten Netz-Stickereien wurden 190 Meter goldfarbener Perlenketten mithilfe einer handbetriebenen Cornely-Maschine aus dem 19. Jahrhundert auf eine Schicht weißen Tülls gestickt. 3700 Glaswürfel und 8400 Metallröhrchen wurden für die vom Art-Déco inspirierten Stickereien benötigt, die ein Relief in Form eines Dreiecks an Taille und Halsausschnitt bilden.
00/8
00/8
Métiers d'art de CHANEL
Métiers d'art
de CHANEL
Maison Michel
HUTMACHER SEIT 1936
Maison Michel

HUTMACHER SEIT 1936

Die Hüte aus goldfarbenem Leder wurden von den Modisten der Maison Michel in Paris von Hand gefertigt und runden die Looks der Kollektion Paris-New York perfekt ab. Diese humorvolle und absolut moderne Interpretation der Kopfbedeckungen königlicher Hoheiten des antiken Ägyptens wurde anhand einer Zeichnung von Karl Lagerfeld ausgeführt. Maison Michel ist seit jeher berühmt für die Kreation außergewöhnlicher Kopfbedeckungen und die Kombination innovativer Technologien mit jahrhundertealtem Savoir-faire.
Die Hüte aus goldfarbenem Leder wurden von den Modisten der Maison Michel in Paris von Hand gefertigt und runden die Looks der Kollektion Paris-New York perfekt ab. Diese humorvolle und absolut moderne Interpretation der Kopfbedeckungen königlicher Hoheiten des antiken Ägyptens wurde anhand einer Zeichnung von Karl Lagerfeld ausgeführt. Maison Michel ist seit jeher berühmt für die Kreation außergewöhnlicher Kopfbedeckungen und die Kombination innovativer Technologien mit jahrhundertealtem Savoir-faire.
00/9
00/9
Unverbindliche Preisempfehlung. Um weitere Preisinformationen zu erhalten, klicken Sie hier

Teilen

Der Link wurde kopiert