Paris - 31 rue CambonMétiers d'Art 2019/20
Paris - 31 rue CambonMétiers d'Art 2019/20
Paris - 31 rue CambonMétiers d'Art 2019/20

Die Kreation

Seit 2002 präsentiert CHANEL jedes Jahr im Dezember eine Kollektion, die den Métiers d’Art gewidmet ist. Diese Kollektion fokussiert den kreativen Dialog zwischen Virginie Viard, Künstlerische Direktorin der Modekollektionen von CHANEL, und den Maisons d’Art, die den Kreationen ihren einzigartigen Zauber verleihen.

HINTER DEN KULISSEN MIT
VIRGINIE VIARD UND LEMARIÉ
LEMARIÉ
FEDER- UND BLUMENSCHMUCKMACHER SEIT 1880
MITGLIED DER MÉTIERS D’ART VON CHANEL
Die von Palmyre Coyette gegründete Maison Lemarié existiert seit 1880. Sie ist auf die Fertigung von Blumen- und Federschmuck spezialisiert, aber auch prachtvolle Couture-Details wie Intarsien, Volants, raffinierte gesmokte Passen und Plissees gehören zu ihrem Repertoire. Mit ihrer Expertise sind die Ateliers für CHANEL ein unverzichtbarer Partner bei der Realisierung von 10 Kollektionen im Jahr. 1996 hat sich Lemarié ebenfalls den Métiers d’Art angeschlossen.
HINTER DEN KULISSEN MIT
VIRGINIE VIARD UND LESAGE
lesage
STICKEREIATELIER SEIT 1858 UND TWEEDWEBEREI
MITGLIED DER MÉTIERS D’ART VON CHANEL
Seit der Ankunft von Karl Lagerfeld bei CHANEL 1983 leisten die Ateliers von Lesage einen bedeutenden Beitrag zur Vollendung der CHANEL Kreationen. Sie verfügen über ein einzigartiges Savoir-faire, auf dessen Basis die geschickten und erfinderischen Stickerinnen die Kleider und Accessoires mit ihrer prachtvollen Arbeit schmücken. Im Laufe der 1990er Jahre hat die Maison Lesage seine Aktivitäten erweitert und ein Textilatelier geschaffen, das Fäden unterschiedlichster Materialien auf raffinierte Weise zu Tweedstoffen miteinander verwebt. Der kreative Dialog mit CHANEL wird heute unter der Ägide von Virginie Viard fortgesetzt.
HINTER DEN KULISSEN MIT
VIRGINIE VIARD UND ATELIER MONTEX
Atelier Montex
STICKEREIATELIER SEIT 1939
MITGLIED DER MÉTIERS D’ART VON CHANEL
Das Stickereiatelier Montex ist berühmt für die Kreation exklusiver und äußerst moderner Motive, deren Raffinesse und Innovationskraft bei der Vollendung der Kollektionen von CHANEL unentbehrlich sind. Für die Fertigung verwendet das Atelier Montex Nadel und Lunéville-Crochet-Technik sowie ihre berühmten, nahezu hundert Jahre alten Cornely-Stickmaschinen, die von Hand geführt werden.
Desrues
SCHMUCKKREATEUR SEIT 1929
MITGLIED DER MÉTIERS D’ART VON CHANEL
Es ist das Talent, Savoir-faire und Kreativität zu vereinen, das den Schmuckkreateur Maison Desrues auszeichnet. Die Manufaktur wurde 1929 von Georges Desrues gegründet und liefert für jede Kollektion Knöpfe, Modeschmuck, Gürtelschnallen oder Schließen für Taschen. Desrues arbeitet bereits seit 1965 mit CHANEL zusammen und war 1985 die erste Maison d’Art, die CHANEL erwarb.
Maison Michel
HUTMACHER UND MODIST SEIT 1936
MITGLIED DER MÉTIERS D’ART VON CHANEL
Die Maison Michel ist ein sich permanent weiterentwickelndes Kreativlabor und wurde 1936 von Auguste Michel gegründet. Sie blickt auf eine lange außergewöhnliche Tradition zurück und hat die Geheimnisse der Hutmacherkunst an ihre Kunsthandwerker weitergegeben. Maison Michel und CHANEL stehen in regem Austausch, wenn es um die Kreation der Hüte geht, die die Silhouetten der Kollektionen regelmäßig abrunden. Strohhüte, Schleier, Schirmmützen und Barette werden immer wieder neu gestaltet und interpretieren die Codes von CHANEL auf humorvolle Weise.
MASSARO
SCHUHMACHER SEIT 1894
MITGLIED DER MÉTIERS D’ART VON CHANEL
Seit der Kreation des berühmten zweifarbigen Schuhs von Gabrielle Chanel 1957 hat die Zusammenarbeit zwischen CHANEL und dem Schuhmacher niemals ausgesetzt. Im Jahr 2002 hat sich Massaro den Métiers d’Art von CHANEL angeschlossen. Mit jedem Défilé erwidert Massaro die Kreativität von CHANEL und entwickelt Modelle, die an Innovation, Eleganz und technischer Raffinesse kaum zu übertreffen sind.
Goossens
JUWELIER SEIT 1950
MITGLIED DER MÉTIERS D’ART VON CHANEL
Die Zusammenarbeit der auf Modeschmuck und kunstvolle Goldschmiedearbeiten spezialisierten Maison Goossens mit CHANEL begann bereits 1953 mit einer kreativen Begegnung zwischen Gabrielle Chanel und Robert Goossens. Das Atelier hat eine einzigartige Technik entwickelt, die Bildhauerei, Goldschmiedearbeit und Modeschmuckkreation vereint. So kontrastieren skulptural anmutenden Stücke mit leichteren und lassen der Phantasie von CHANEL freien Lauf.
CAUSSE
HANDSCHUHMACHER SEIT 1892
MITGLIED DER MÉTIERS D’ART VON CHANEL
Der Handschuhmacher Causse fertigt seit über 25 Jahren feinste Handschuhe und Halbfingerhandschuhe in Millau in Frankreich. Verarbeitet werden nur die edelsten und kostbarsten, geschmeidigsten und feinsten sorgfältig ausgewählten Leder. Das Atelier Causse, bereits seit langem partnerschaftlich mit dem Kreativstudio von CHANEL verbunden, schloss sich 2012 den Métiers d’Arts an.
LOGNON
PLISSIERER SEIT 1853
MITGLIED DER MÉTIERS D’ART VON CHANEL
Der Plissierer Lognon hat bewiesen, dass sich traditionelles Kunsthandwerk perfekt mit digitaler Technik vereinen lässt und so ein Savoir-faire der Spitzenklasse entwickelt. In einem äußerst anspruchsvollen Verfahren kreieren die geschickten Experten ein Wechselspiel aus Volumen und Flächen. Dabei geht eine akribische Arbeitsweise Hand in Hand mit umfassenden Kenntnissen des zu plissierenden Stoffes sowie einem ausgeprägten Tastsinn. Das Plissieren geschieht vierhändig und absolut synchron.
Unverbindliche Preisempfehlung. Um weitere Preisinformationen zu erhalten, klicken Sie hier

Teilen

Der Link wurde kopiert