In den BoutiquenParis — 31 rue Cambon
Métiers d'Art 2019/20
CHANELS CODES UND STILELEMENTE
31 Rue Cambon in Paris. Die emblematische Adresse des Hauses mit ihrer ganz besonderen Atmosphäre steht im Mittelpunkt der Métiers d’Art Kollektion 2019/20, die mit moderner Eleganz besticht und den zeitlosen Codes und dem Stil von CHANEL Ausdruck verleiht.
Hinter den Kulissen mit Virginie Viard,
aus der Sicht von Sofia Coppola
Film ansehen
Schwarz
und Weiß
Schwarz und Weiß. Dieser grafische Kontrast ist ein zentrales Element des visuellen Universums von CHANEL. Mit der Métiers d’Art Kollektion 2019/20 wird die Kunst der Schneiderei mit schwarzem und weißem Tweed neu definiert, während die Silhouetten präzise Kontraste beschreiben.
Das Doppel-C
Das in den 1920er-Jahren kreierte Doppel-C von CHANEL ist ein emblematisches Monogramm mit sofortigem Wiedererkennungswert. Die miteinander verschlungenen Buchstaben erscheinen in perfekter Symmetrie und markieren damit die einzigartige Zeitlosigkeit des Hauses. Für die Métiers d’Art Kollektion 2019/20 erscheint das Doppel-C in Form eines Plissees.
Das Tweedkostüm
Gabrielle arbeitete, inspiriert von der Herrenmode, mit unendlich weichen und bequemen Tweedstoffen. Für die Métiers d’Art Kollektion 2019/20 erscheint der traditionelle Tweed in modernen Formen und Farben, von einer Jacke im Cropped-Look oder einem tief sitzenden Rock bis hin zu einem Kostüm in einen auffälligen Pink.
Die Weizenähre
Für Gabrielle Chanel war die Weizenähre ein Glücksbringer, deshalb beauftragte sie den Goldschmied Robert Goossens damit, für einen Glastisch in ihrem Appartement in der Rue Cambon 31 einen Fuß in Form einer Weizengarbe zu kreieren. Für die Métiers d’Art Kollektion 2019/20 nimmt die Weizenähre eine kostbare und extravagante Gestalt an, umgesetzt in Stickereien der Maison Lesage für ein trägerloses Kleid und eine Jacke aus Tüll.
Film ansehen
Die Schleife
Die Schleife ist ein wesentliches Stilelement von CHANEL. Auf zahlreichen Porträts ist Gabrielle Chanel mit diesem Accessoire zu sehen. Als Applikation an Kettengürteln finden sich die Schleifen immer wieder in der Métiers d’Art Kollektion 2019/20, neu interpretiert von Virginie Viard als elegantes, verspieltes Detail.
Der Vogelkäfig
Ein besonderes Schmuckstück der Métiers d’Art Kollektion 2019/20 ist ein mit Strass besetzter goldener Käfig an einer Kette als Minaudière. Diese Kreation erinnert an den Vogelkäfig in Gabrielle Chanels Appartement ‒ einer ihrer vielen Schätze.
Die Perlen
Gabrielle Chanel hatte eine besondere Vorliebe für opulenten Modeschmuck. Diese Vorliebe aufgreifend, präsentieren sich die Silhouetten der Métiers d’Art Kollektion 2019/20 mit verschiedensten Accessoires, von Chokern über lange Halsketten bis hin zu Armreifen und Kettengürteln. Und Perlen setzen dank ihres milchigen Schimmers leuchtende Akzente.
31 rue cambon
Die emblematische Adresse von Gabrielle Chanels Appartement und dem Kreativstudio dienten als Inspiration für das Décor der Métiers d’Art Kollektion 2019/20. Die geheimnisvolle Spiegeltreppe im Art-Déco-Stil und das Mobiliar des Appartements wurden im Pariser Grand Palais nachgebildet. Einen Pullover der Kollektion ziert ein „31 Rue Cambon”-Schriftzug, eine Stickerei der Maison Lemarié aus schwarzen Blüten und Perlen.
Die Kamelie
Makellos, zart und ein Symbol für Langlebigkeit: Die Kamelie ist Gabrielle Chanels Symbolblüte. In den 1960er-Jahren begann die Maison Lemarié Kamelien für CHANEL zu fertigen und setzt bis heute jedes dieser Blütendetails einzeln zusammen. Für die Métiers d’Art Kollektion 2019/20 erscheinen sie fast skulptural als Verzierung von Bomberjacken für den Abend und bezaubern mit einem bestickten Inneren, das wie Juwelen funkelt.
Unverbindliche Preisempfehlung. Um weitere Preisinformationen zu erhalten, Hier klicken

Teilen

Der Link wurde kopiert