Loading...

1. Wo sind CHANEL-Uhren erhältlich?

2. Seit wann kreiert CHANEL Uhren?

3. Sind die Uhren von CHANEL „Swiss Made“ und wo werden sie gefertigt?

4. Woher stammen die Uhrwerke der CHANEL-Uhren?

5. Worin liegt der Unterschied zwischen einem Quarzwerk und einem mechanischen Uhrwerk mit Automatikaufzug?

6. Wodurch zeichnet sich die Hightech-Keramik aus, die für die Fertigung von CHANEL-Uhren verwendet wird?

7. Was ist bei der Pflege einer CHANEL-Uhr zu beachten?

8. Über welche Wasserdichtigkeit verfügen die CHANEL-Uhren?

9. Welche Diamanten werden von CHANEL verwendet?

10. Wo können Reparaturen oder Längenanpassungen bei CHANEL-Uhren durchgeführt werden?

11. Besteht für CHANEL-Uhren eine Garantie? Über welchen Zeitraum und welche Schäden werden durch sie abgedeckt?

12. WIE VIELE JAHRE HAT DIE ENTWICKLUNG DER TITANKERAMIK IN ANSPRUCH GENOMMEN?

13. DURCH WELCHE EIGENSCHAFTEN ZEICHNET SICH TITANKERAMIK AUS?

14. Welche Auswirkungen haben Magnetfelder auf die Uhrwerke? Wie kann man sie aufspüren und ihnen entgegenwirken?

1. Wo sind CHANEL-Uhren erhältlich?

Die Uhren von CHANEL sind exklusiv in den CHANEL-Boutiquen und bei einer Auswahl renommierter Uhren- und Schmuckhändler erhältlich.

Um die nächstgelegene Verkaufsstelle zu finden, schauen Sie in unsere Rubrik Verkaufsstellen.

2. Seit wann kreiert CHANEL Uhren?

Gabrielle Chanel gefiel es, den Zweck ihrer Kreationen zu verfremden und ihre Funktion zu verändern. Aus dieser Kunst des Gegensatzes entstanden Kultobjekte mit legendärem Schicksal wie das Parfum N°5 und die Tasche 2.55. Die 1987 entstandene Première und die im Jahr 2000 eingeführte J12 fügen sich in ebenjene Philosophie ein.

3. Sind die Uhren von CHANEL „Swiss Made“ und wo werden sie gefertigt?

Die CHANEL-Uhren entstehen in der Schweiz, in den 8 000 Quadratmeter großen Werkstätten der Marke in La Chaux-de-Fonds.

Hier verwandelt sich der kreative Funke dank hochmoderner digitaler Maschinen verbunden mit traditionellem uhrmacherischem Know-how in innovative Produkte.

Alle Arbeitsschritte von der Fertigung der Gehäuse und Armbänder bis hin zum Einschalen der durch spezialisierte Schweizer Unternehmen entwickelten und hergestellten Uhrwerke werden hier vorgenommen. Auch die Fertigung der Hightech-Keramik ist in diesen Prozess integriert. Sie ist ein sorgsam gehütetes Geheimnis, um die Besonderheit der CHANEL-Uhren zu bewahren.

4. Woher stammen die Uhrwerke der CHANEL-Uhren?

Alle CHANEL-Uhren sind mit hochpräzisen Schweizer Uhrwerken versehen und werden in den CHANEL-Werkstätten in La Chaux-de-Fonds zusammengefügt. CHANEL bietet Uhrwerke ganz unterschiedlicher Komplexität. Zu den Partnern der Marke gehört die Manufaktur ETA, deren Uhrwerke zu den zuverlässigsten der Schweizer Uhrenindustrie zählen.

Zudem arbeitet CHANEL mit renommierten Schweizer Manufakturen zusammen, um neue Uhrwerke zu entwickeln, wie

  • das Kaliber CHANEL RMT-10, das exklusiv für CHANEL durch die Manufaktur Renaud et Papi (APRP SA) entwickelt wurde,
  • oder das exklusiv für CHANEL adaptierte mechanische Uhrwerk mit Automatikaufzug von AUDEMARS PIGUET CHANEL – AP 3125.

5. Worin liegt der Unterschied zwischen einem Quarzwerk und einem mechanischen Uhrwerk mit Automatikaufzug?

Das Quarzwerk

Ein Quarzwerk bezieht seine Energie aus einer kleinen Batterie, deren Lebensdauer mehrere Jahre beträgt. Die Einteilung der Zeit erfolgt hierbei durch einen Quarzoszillator, der durch die von der Batterie gelieferte Energie in Schwingung versetzt wird. Die Lebensdauer der Batterie beträgt bei den J12-Uhren mit Quarzwerk je nach Modell durchschnittlich 3 bis 4, bei den anderen Kollektionen 2 Jahre.

Eine verbrauchte Batterie sollte niemals in einer Uhr belassen werden, da sie auslaufen und das Uhrwerk beschädigen kann. Batteriewechsel dürfen nur in einer CHANEL-Boutique, bei einem von CHANEL zugelassenen Uhren- und Schmuckhändler oder einer von CHANEL zugelassenen Uhrenwerkstatt durchgeführt werden.

Das mechanische Uhrwerk mit Automatikaufzug

Ein mechanisches Uhrwerk mit Automatikaufzug wird durch die Bewegungen des Handgelenks aufgezogen. Dadurch wird die Schwungmasse, welche sich um die eigene Achse dreht, in Bewegung versetzt. Wird die Uhr nicht getragen, verfügt sie über eine durchschnittliche Gangreserve von 42 Stunden. Wenn diese Dauer überschritten wird, muss das Uhrwerk von Hand aufgezogen werden. Wird die Uhr dauerhaft nicht getragen, empfiehlt es sich, sie alle 2 bis 3 Wochen manuell aufzuziehen, um ein Eintrocknen der Schmieröle im Uhrwerk zu verhindern.

Zur Bewahrung einer optimalen Präzision und Zuverlässigkeit sollte Folgendes vermieden werden:

  • Magnetfelder (Magnet, Lautsprecher etc.)
  • heftige Stöße (bestimmte Arbeiten, Extremsport etc.)

Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Uhr gut am Handgelenk sitzt. Ist das Armband zu weit, verringert sich die Gangautonomie (die Uhr zieht sich nicht mehr automatisch auf).

Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Wartungshinweise in der Rubrik Kundendienst.

6. Wodurch zeichnet sich die Hightech-Keramik aus, die für die Fertigung von CHANEL-Uhren verwendet wird?

Das Haus CHANEL ist zu einem wahren Meister in der Verwendung von Hightech-Keramik geworden.

Die aus Zirkoniumdioxid- und Yttriumoxidpulver bestehende Hightech-Keramik zeichnet sich durch außergewöhnliche Eigenschaften aus:

  • Äußerste Kratzfestigkeit. Auf der Mohs-Skala liegt der Härtegrad der Hightech-Keramik bei 9. Damit befindet sie sich knapp hinter dem Diamanten, der den maximalen Wert von 10 erreicht. Nur mit einem Diamanten lassen sich also alle Komponenten aus Hightech-Keramik zurechtschneiden, bearbeiten und polieren.
  • Nicht oxidierend
  • Inert gegenüber chemischen Substanzen
  • Ein hoher Brechungsindex. Ein einzigartiger Glanz, der durch das Polieren mit Diamantpulver weiter verstärkt wird.

Die Hightech-Keramik – von intensivem Schwarz oder reinstem Weiß – ist zu einem wahrhaft edlen Material geworden und hat damit die Uhrmacherei revolutioniert.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Wartungshinweise in der Rubrik Kundendienst.

7. Was ist bei der Pflege einer CHANEL-Uhr zu beachten?

CHANEL verfügt über ein einzigartiges Know-how, wodurch eine außergewöhnliche Qualität sichergestellt wird. Dennoch empfiehlt es sich, eine CHANEL-Uhr alle 4 bis 5 Jahre einer umfangreichen Wartung zu unterziehen, um ihre Zuverlässigkeit und Lebensdauer zu optimieren. Diese Wartung kann in einer CHANEL-Boutique, bei einem von CHANEL zugelassenen Uhren- und Schmuckhändler oder einer von CHANEL zugelassenen Uhrenwerkstatt durchgeführt werden.

8. Über welche Wasserdichtigkeit verfügen die CHANEL-Uhren?

Je nach Modell sind die CHANEL-Uhren bis zu einer Wassertiefe zwischen 30 und 300 Metern wasserdicht.

Bei einer Wasserdichtigkeit bis 30 Meter ist das Uhrwerk vor Staub, Feuchtigkeit und Schäden geschützt, die beim Eintauchen der Uhr ins Wasser entstehen könnten.

Ausschlaggebend für die Wasserdichtigkeit einer Uhr sind die Dichtungen. Um sicherzustellen, dass die Wasserdichtigkeit auf Dauer gewährleistet ist, empfiehlt es sich, die Dichtungen ab der ersten Nutzung alle zwei Jahre zu erneuern. Zudem sollte die Wasserdichtigkeit der Uhr überprüft werden, wenn das Gehäuse geöffnet wurde. Ist sie über längere Zeit mit Wasser in Kontakt gekommen, etwa bei einer Nutzung im Meer oder Schwimmbad, sollte sie einmal pro Jahr kontrolliert werden.

Bei Uhren mit verschraubter Krone sollte stets sichergestellt werden, dass die Krone vollständig verschraubt ist, bevor die Uhr mit Wasser in Kontakt gebracht wird. Die Krone sollte niemals unter Wasser bedient werden, da Wasser in das Gehäuse eindringen kann, wenn sie herausgezogen wird. Kondenswasser in der Uhr deutet darauf hin, dass Wasser eingedrungen ist. In diesem Fall muss die Uhr schnellstmöglich überprüft werden. Bei Chronographen darf die Chronographenfunktion nicht unter Wasser aktiviert werden, da über die Drücker Wasser in die Uhr gelangen kann.

Zudem darf eine Uhr auf keinen Fall in Saunen, Hamams, Duschen oder Bädern getragen werden, da die Dichtungen durch die hohe Temperatur beschädigt werden können.

Nachdem die Uhr mit Meerwasser in Kontakt gekommen ist, sollte sie unter klarem Wasser abgespült werden. Damit eine absolute Wasserdichtigkeit gewährleistet ist, muss die Krone nach jeder Bedienung ordnungsgemäß verschraubt werden.

Achtung, Lederarmbänder sind nicht wasserfest.

9. Welche Diamanten werden von CHANEL verwendet?

In dem ständigen Streben nach Perfektion verwendet CHANEL Diamanten von außerordentlicher Qualität, die sich anhand von 4 Kriterien, den sogenannten "4C", bestimmen lässt, durch die die Einzigartigkeit eines jeden Edelsteins deutlich wird:

Clarity (Reinheit)

Die Reinheit eines Diamanten hängt von der Zahl und der Größe der im Stein sichtbaren Einschlüsse ab.

Color (Farbe)

Der ideale Diamant zeichnet sich im Allgemeinen dadurch aus, dass er vollkommen farblos ist.
Je farbloser ein Diamant, desto seltener und wertvoller ist er.
Gemäß einer internationalen Norm erhält ein vollkommen farbloser Diamant den Buchstaben D. Mit zunehmender Färbung des Edelsteins wird das Alphabet fortgeführt.

Cut (Schliff)

Der Schliff ist das Element, durch das alle Eigenschaften des Diamanten zur Geltung gebracht werden können, wodurch sein unvergleichlicher Glanz zutage tritt.
Exzellente Proportionen verbunden mit einer perfekten Symmetrie der Facetten sorgen dafür, dass sich das Licht im Stein fängt und die ganze Brillanz eines sorgfältig ausgewählten Edelsteins zum Ausdruck kommt.

CHANEL setzt sich für die Einhaltung strenger ethischer Normen im Diamantenhandel ein. Jeder einzelne Diamant, mit dem eine CHANEL-Uhr besetzt ist, stammt aus legalen Quellen, in vollständiger Übereinstimmung mit dem Zertifikationssystem des durch die Vereinten Nationen festgelegten Kimberley-Prozesses. Im Rahmen dieses Systems verpflichtet sich jeder teilnehmende Staat, Diamanten ein Zertifikat mit einer schriftlichen Erklärung beizulegen, welches belegt, dass die Diamanten aus einem Land stammen, in dem Frieden herrscht. So kann dazu beigetragen werden, den illegalen Diamantenhandel zu stoppen, indem verhindert wird, dass Diamanten aus Ländern gehandelt werden, in denen bewaffnete Konflikte herrschen.

Carat (Gewicht)

Einst diente der Samen des Johannisbrotbaums zur Bestimmung des Diamantgewichts. Davon abgeleitet wird das Gewicht heute gemäß einer internationalen Norm aus dem Jahr 1907 in Karat angegeben, wobei ein Karat 0,20 Gramm entspricht.

10. Wo können Reparaturen oder Längenanpassungen bei CHANEL-Uhren durchgeführt werden?

Nur CHANEL-Boutiquen, von CHANEL zugelassene Uhren- und Schmuckhändler und von CHANEL zugelassene Uhrenwerkstätten sind berechtigt, Eingriffe an Ihrer Uhr durchzuführen.

Die Uhrenwerkstätten werden regelmäßig durch CHANEL geschult und gewährleisten aufgrund der Durchführung zahlreicher Tests sowie der Anwendung modernster und zuverlässiger Maßnahmen zur Qualitätskontrolle eine einwandfreie Servicequalität. Für CHANEL-Uhren besteht ein internationales Kundenservice-Netz, das in Bezug auf Technik und Qualität den höchsten Ansprüchen der Schweizer Uhrmacherei gerecht wird.

Durch Eingriffe, die nicht von einer CHANEL-Boutique, einem von CHANEL zugelassenen Uhren- und Schmuckhändler oder einer von CHANEL zugelassenen Uhrenwerkstatt ausgeführt werden, können schwerwiegende Schäden verursacht werden, die nicht durch die internationale Garantie abgedeckt sind. Dasselbe gilt für die Verwendung von Ersatzteilen, die nicht den durch CHANEL vorgeschriebenen Kriterien entsprechen. Bei sämtlichen Eingriffen, die während der Garantiezeit durchgeführt werden, muss die ordnungsgemäß ausgefüllte CHANEL-Garantiekarte vorgelegt werden.

11. Besteht für CHANEL-Uhren eine Garantie? Über welchen Zeitraum und welche Schäden werden durch sie abgedeckt?

Die Uhren von CHANEL haben die strengsten Zuverlässigkeitstests der Schweizer Uhrenindustrie mit Erfolg bestanden. Sie unterliegen für die Dauer von zwei Jahren ab dem durch den Verkäufer auf dem internationalen Garantiezertifikat angegebenen Kaufdatum einer Garantie, durch die sämtliche Fabrikationsfehler abgedeckt werden. Diese Garantie umfasst sowohl die Teile als auch die Arbeiten.

Ausgeschlossen sind jedoch:

  • Schäden, die durch Unfälle oder nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch (heftige Erschütterungen, Stöße, gewaltsame Bedienung der Schließe) verursacht worden sind
  • Schäden, die von Reparaturen oder einer Demontage der Uhr herrühren, die nicht durch eine CHANEL-Boutique, einen von CHANEL zugelassenen Uhren- und Schmuckhändler oder eine von CHANEL zugelassene Uhrenwerkstatt durchgeführt worden sind
  • Auswirkungen eines normalen Gebrauchs und der Alterung der Uhr. Auch Lederarmbänder und Batterien sind in Anbetracht ihrer spezifischen Eigenschaften ausgenommen. Gesetzliche Garantien und/oder anwendbare gesetzliche Bestimmungen bleiben von dieser Garantie unberührt.

WICHTIG: Um die internationale CHANEL-Garantie in Anspruch nehmen zu können, müssen sämtliche Eingriffe an der Uhr durch autorisierte Fachleute erfolgen: CHANEL-Boutiquen, von CHANEL zugelassene Uhren- und Schmuckhändler, von CHANEL zugelassene Uhrenwerkstätten.

Diese Garantie findet nur gegen Vorlage des internationalen Garantiezertifikats von CHANEL Anwendung, das ordnungsgemäß durch einen von CHANEL zugelassenen Händler ausgefüllt, datiert und unterschrieben sein muss.

12. WIE VIELE JAHRE HAT DIE ENTWICKLUNG DER TITANKERAMIK IN ANSPRUCH GENOMMEN?

Für die Entwicklung der Titankeramik waren 4 Jahre Forschungs- und Entwicklungsarbeit erforderlich.

Die von CHANEL verwendete Titankeramik-Zusammen-setzung ist patentiert und markenexklusiv. Es sind die Fertigungs- und Poliertechniken, die in den Werkstätten im schweizerischen La Chaux-de-Fonds streng gehütet werden, die die J12 Chromatic zu einer wahren technologischen Innovation machen.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Ausführungen zu unseren Garantien in der Rubrik Kundendienst.

13. DURCH WELCHE EIGENSCHAFTEN ZEICHNET SICH TITANKERAMIK AUS?

Titankeramik ist ein neues Material, welches äußerst kratzfest ist und dessen Härte an die eines Saphirs heranreicht. Die einzigartige Farbe und der beispiellose Glanz werden dadurch erreicht, dass der Keramik Titan zugesetzt wird und die Oberfläche abschließend mit Diamantpulver poliert wird.

Ausschlüsse:

  • Schäden, die durch Unfälle oder eine unsachgemäße Verwendung der Uhr entstanden sind (heftige Stöße, Druckeinwirkung, unvorsichtige Bedienung der Schließe etc.)
  • Schäden, die durch Reparaturen oder eine Demontage entstanden sind, die nicht durch eine CHANEL-Boutique, einen von CHANEL autorisierten Schmuck- und Uhrenhändler oder eine autorisierte CHANEL-Uhrenwerkstatt durchgeführt wurden.
  • Die Folgen einer normalen Verwendung und Alterung der Uhr. Auch Lederarmbänder sind in Anbetracht ihrer spezifischen Eigenschaften ausgenommen. Ihre gesetzlichen Rechte bleiben unberührt.

WICHTIG: Die Internationale CHANEL-Garantie gilt nur, wenn alle Arbeiten durch einen autorisierten Spezialisten durchgeführt werden: CHANEL-Boutiquen, von CHANEL autorisierte Schmuck- und Uhrenhändler oder autorisierte CHANEL-Uhrenwerkstätten. Die Garantie findet nur unter Vorlage des ordnungsgemäß ausgefüllten, datierten und durch einen autorisierten CHANEL-Händler unterzeichneten Internationalen CHANEL-Garantiezertifikats Anwendung.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Ausführungen zu unseren Garantien in der Rubrik Kundendienst.

14. Welche Auswirkungen haben Magnetfelder auf die Uhrwerke? Wie kann man sie aufspüren und ihnen entgegenwirken?

Je nachdem, wie lange das Uhrwerk dem Magnetfeld ausgesetzt war und je nachdem, wie stark dieses ist, kann die Funktion des Uhrwerks beeinträchtigt werden. Die Uhren mit Automatikwerk sind zwar mit perfektionierten Vorrichtungen ausgestattet, sind den diversen Magnetfeldern gegenüber jedoch weiterhin empfindlich.

UHR MIT AUTOMATIKWERK

Ein Magnetfeld kann eine Beschleunigung der Unruhfeder auslösen, was die Einstellung des Uhrwerks erheblich beeinträchtigt. Magnetfelder, die beispielsweise von elektrischen Geräten ausgehen (z. B. Fernseher oder einige Handys), Magnetstahl oder Sicherheitstüren in Flughäfen können die Uhrwerke stören.

UHR MIT QUARZWERK

Ein Magnetfeld kann die Schwingfrequenz des Quarzes beeinflussen und dabei eine Verzögerung oder gar Anhalten des Uhrwerks bewirken.

Um festzustellen, ob eine Uhr magnetisiert ist, reicht es, sie neben einen Kompass zu legen. Bei einer Magnetisierung bleibt die Kompassnadel orientierungslos.

Um Ihre Uhr zu entmagnetisieren, muss sie einem Wechsel-Magnetfeld ausgesetzt werden. Unser gesamtes Kundenservice-Netz ist mit einem entsprechenden Gerät ausgestattet, um ein solches Feld zu generieren.

Inhaltsverzeichnis