Loading...
Zurück zur Chanel Joaillerie
  • JARDIN DE CAMÉLIAS

    HAUTE JOAILLERIE

  • KREATIVER GEIST

    Die neue Haute-Joaillerie-Kollektion Jardin de Camélias zelebriert mit etwa einhundert Variationen eines Themas, das Gabrielle Chanel so sehr liebte, die sprudelnde Kreativität der CHANEL Joaillerie.
    Eine fulminante Stilübung, die sich durch technische Perfektion auszeichnet, wo Volumen, Einflüsse und Materialien aufeinandertreffen und gemeinsam außergewöhnliche Schmuckstücke erblühen lassen.

    Jardin de Camélias ist eine wahre ästhetische Herausforderung und ein eleganter Ausdruck des beeindruckenden Könnens des Hauses in der Schmuckfertigung, der seinem kreativen Geist entspringt.

  • MADEMOISELLE CHANEL
    UND DIE KAMELIE

    In den 1920er-Jahren wurde die Kamelie zu einem Lieblingsaccessoire Gabrielle Chanels, das sie an einer Nadel an der Schulter oder auch im Haar trug. Und auch wenn sie in der Garderobe ihrer männlichen Zeitgenossen eine ausgezeichnete Inspirationsquelle fand, übernahm sie jene Blume mit ihren geometrischen Rundungen von den Dandys des 19. Jahrhunderts, die sie sich ins Knopfloch steckten, da sie keinerlei Duft verströmte. Gabrielle Chanel schätzte diese androgyne Blume, da sie ihr Parfum N°5 nicht überdeckte.

  • Doch auch ihre Schönheit und natürliche Eleganz ließen Mademoiselle Chanel die Kamelie zu ihrem Markenzeichen machen. Die dornenlose Blume mit ihrer fast perfekt runden Form, deren weiße Blüten sie bevorzugte, behält das ganze Jahr über ihre Blätter, eine besondere Eigenschaft, die sie zu einem Symbol für Vollkommenheit und Beständigkeit macht.
    In ihrer Wohnung in der Rue Cambon Nr. 31 erblüht die gleichmäßige Form ihrer Blüten auf den Koromandellack-Paravents und in Form von Ornamenten auf Kronleuchtern und Spiegeln oder in Sträußen aus Bergkristall. Die wunderschön schlichte Kamelie ist zu einem Symbol des Hauses und einem immer wiederkehrenden Thema seiner Kreationen geworden.